In der Medizin ist der Fachbegriff für eine Schuppenflechte „Psoriasis“.
Tatsächlich ist sie eine der häufigsten, entzündlichen, Hauterkrankungen. Schätzungen zufolge sind zwischen zwei und drei Prozent der Bevölkerung davon betroffen.
Es handelt sich bei der Schuppenflechte um eine ;, die Entstehung ist erblich veranlagt.

Was genau aber löst eine solche Erkrankung aus?
Wie äußert sich eine Schuppenflechte?
Was kann der Betroffene zur Vorbeugung unternehmen?
Wie erfolgt eine Behandlung?
Was genau ist denn nur für die Entstehung der Schuppenflechte verantwortlich?

Wie bei allen Erkrankungen der Haut, ist auch bei einer Schuppenflechte von einer Vielzahl von Faktoren auszugehen.
Eine erbliche Veranlagung ist aber immer die Grundvoraussetzung für das Entstehen der Schuppenflechte. Liegt eine erbliche Veranlagung vor, können die unten stehenden Faktoren die Schuppenflechte auslösen.

Seelische Belastungen im Privat.- oder aber im Berufstleben
Infekte und Erkrankungen
Verletzungen der Haut, z.B durch einen Sonnenbrand verursacht
Inhaltsstoffe in den Medikamenten
Erhöhter Konsum von Alkohol, oder Tabakwaren
Übergewicht
Klimatische Faktoren

Die Schuppenflechte ist eine chronische Hautkrankheit, welche zumeist schubweise auftritt.
Die Ursache dafür ist, dass es in der Haut zu einer unkontrollierten und vor allem viel zu schnellen Herstellung von neuen Zellen kommt.
Dadurch bilden sich die namengebenden Schuppen.
Ganz wichtig zu wissen ist, eine Psoriasis ist niemals ansteckend!
Eine Schuppenflechte gibt sich durch rötliche, scharf begrenzte Flecken an den verschiedensten Körperstellen – wie auf der Kopfhaut, Ellenbogen, Knie, Handinnenflächen, Fußsohlen, am Rücken, den Ohren oder am Gesäß, zu erkennen.
Diese Haustellen sind entzündet und weisen fest anliegende silbrige Schuppen auf.
Manchmal können diese auch jucken und bei einem Versuch diese Schuppen abzulösen, kommt es oft zu winzigen Blutungen. Die entzündeten Hautstellen einer Schuppenflechte sind von unterschiedlicher Größe. Sie erschienen als ganz kleine Punkte, können sich aber auch bis zu zentimetergroßen Flächen ausweiten.