Institutionskennzeichen (IK) 390900646

Bei diesem humanmedizinischen Permanent Make-up handelt es sich um eine Weiterentwicklung des kosmetischen Permanent Make-up. Ästhetische Beeinträchtigungen konnten vor wenigen Jahren ausschließlich durch chirurgische Eingriffe behoben werden. Heute kann das humanmedizinische Pigmentieren eine Alternative zu chirurgischen Eingriffen bieten.

Diese besondere Art der Pigmentierung dient dem Wiedererlangen des ehemals vorhandenen Erscheinungsbildes und steigert die Lebensqualität, sowie das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen der betroffenen Person enorm. Die Mikro- oder Feinpigmentierung schafft einen Farbausgleich zwischen der Hautfarbe und der störenden Hautstelle.

Leider stellt die humanmedizinische Pigmentierung noch immer keine reguläre Kassenleistung. dar.
In der Regel muss ein Antrag bezüglich der Kostenübernahme durch die Patientin / den Patienten gestellt werden. Wird dieser dann von der Krankenkasse schriftlich bewilligt, rechnen wir direkt mit der Krankenkasse ab.

Für die medizinische Mikropigmentierung des Warzenvorhofs werden in der Regel die Kosten von den meisten Krankenkassen übernommen. Manche Patientinnen werden vorab zu einem Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse zur Untersuchung eigenladen. Dieser entscheidet final über eine Kostenzusage. Sollte die Kostenzusage von der Kasse nicht mit einer positiven Antwort erwidert werden, ist die Behandlung leider als Privatleistung anzusehen.

Das Institutionskennzeichen (IK) ist ein eindeutiges Merkmal zur Abrechnung mit den Trägern der Sozialversicherung. Alle Vertragspartner, die für die Sozialversicherungsträger Leistungen erbringen, erhalten ein IK für die maschinelle Erledigung des Abrechnungsverfahrens und den Zahlungsverkehr.

Bei Haarausfall

Haarausfall nach einer Chemotherapie oder Alopecia Erkrankungen
Betonung des Lidrandes mit einer Wimpernkranzbetonung
Neugestaltung der Augenbrauen mit pigmentierten Brauenhärchen

Bei Hauterkrankungen

Vitiligo: Farbtonausgleich im Lippen-/Mundbereich
Rekonvaleszenspigmentierung bei Lippen-Gaumen-Spalte
Augenbrauenneugestaltung bei Neurodermitis Erkrankungen, in deren Folge seitliche Augenbrauenverluste typisch sind (so genannte Hertog´sches Zeichen)
Gesicht, Brust und Körper bei Vernarbungen nach Unfällen, Brustvergößerungen/Brustverkleinerungen oder Krebsoperationen
Brandnarben oder Hauttransplantationen
Neugestaltung der Lippenform nach Herpesinfektionen oder einer verheilten Schmierfechten-Erkrankung (Impetigo contagiosa), durch die die Lippencontouren verwaschen wirken.

Nach Chemotherapie & Operationen

Rekonstruktion/Mamilienpigmentierung (Brustvorhof) zur optischen Nachbildung der Brustwarze nach Operationen (3D-Effekt)
Reformierungspigmentierung (Überzeichnung von Narben) im Bereich der Augenbrauen oder Lippen
Lippen-Rekonstuktion bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte (Hasenscharte)
Einzeichnung feinster Härchen im Bereich der Augenbrauen durch Totalverlust nach Chemoterapie oder Alopecia
Farbauffrischungen und Farbtonangleichung im Narbengewebe nach Operationen oder Hauttransplantationen entsprechend dem eigenen Haut-bzw. Lippenfarbton

Mamillenrekonstruktion

Die Mamillenrekonstruktion ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Medizinischen Permanent Make up und wird in fast allen Fällen von den Krankenkassen übernommen. In mehreren Behandlungen wird mittels einer sehr natürlichen 3D Schattierungstechnik der Areola-Komplex und die Mamille optisch wieder aufgebaut. Bis ins kleinste Detail werden Farbe, Poren und Schatten der noch bestehenden Mamille angepasst und somit eine natürliche Übereinstimmung erzielt. Die Mamillenrekonstruktion verlangt sehr viel Vertrauen.

Alopecia areata & Alopecia totalis

Bei allen Arten von Alopecia werden Härchen mittels einer sehr feinen 3D Optik rekonstruiert. Kurze, lange, dicke und dünne Härchen ergeben zusammen mit der optimalen Farbwahl ein natürliches Ergebnis, welches perfekt zu Ihnen passt. Bei Alopecia ermöglicht die Härchenzeichnung auch die Rekonstruktion von Augenbrauen und Wimpern. Optisch nachgestellte Härchen in unterschiedlicher Länge und Dicke verändern Ihren Augenaufschlag sofort.

Narbenretouche

Selbstverständlich kann auch Narbengewebe farblich angepasst werden. Die richtige Farbauswahl und mehrere Behandlungen sorgen dafür, dass Ihre Haut glatt und ebenmäßig erscheint.

Vitiligo

Vitiligo oder auch Weißfleckenkrankheit genannt ist eine chronische, nicht ansteckende Hauterkrankung. Nicht sehr verbreitet sind die typischen Anzeichen für die Pigmentstörung weiße Flecken mit einer scharf abgegrenzten Umrandung. Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten einen Versuch der Linderung zu unternehmen, garantierte Erfolge gibt es jedoch nicht. Auch eine Pigmentierung ist nur bei einer relativ kleinen Hautstelle sinnvoll. Hier können allerdings beachtliche Erfolge erzielt werden. Stück für Stück tasten wir uns an die perfekte Hautfarbe heran und machen die weißen Flecken unsichtbar. Vitiligo ist also wie gesagt bei möglichst kleinen Hautstellen problemlos zu pigmentieren und die Ergebnisse sprechen für sich.

Scalppigmentierung bei Haarausfall

Unter Haarausfall leiden sowohl Männer als auch Frauen und beide suchen gleichermaßen nach Lösungen die unauffällig sind. Wer alle Tinkturen und Seren mit eher mäßigem Erfolg hinter sich gelassen und Perücken als umständliche Lebensbegleiter abgelegt hat sucht nach einer sinnvollen und hilfreichen Lösung. Die dauerhafte „Einfärbung“ der Kopfhaut ist nun hier die moderne Möglichkeit den Haarverlust zu kaschieren. Ob nun Scalppimentierung, Tricopigmentation, Point touch, Permanent Microstubbling oder Permanent Hair Densification, Ziel ist immer eine möglichst unauffällige und zufriedenstellende Rekonstruktion der Haare. In mehreren Behandlungen werden möglichst viele unterschiedlich dicke Haarstoppeln rekonstruiert. Durch die Verwendung von leicht unterschiedlichen Farbtönen wird der 3D Effekt perfekt und Sie erhalten ein naturgetreues Ergebnis.

Rekonstruktion der Augenbrauen & Wimpern

Die Rekonstruktion der Augenbrauen und Wimpern, beispielsweise nach einer Chemotherapie, erfordert sehr viel Können und Erfahrung von Ihrer Pigmentistin. In mehreren Behandlungen werden möglichst viele lange, kurze, dicke und dünne Härchen rekonstruiert. Abwechselnde Farbstärken aus der selben Farbgruppe ergeben Stück für Stück einen 3D Effekt. Die richtige Farbwahl sorgt zudem für ein natürliches Ergebnis.

PERMANENT MAKE UP COLOURS by Rolf Stehr

Die PERMANENT MAKE UP COLOURS entsprechen in ihrer Reinheit und Qualität den Anforderungen der Schweizer Verordnung des Eidgenössischen Departements des Inneren. Alle Farben entsprechen ebenso dem Umfang der deutschen Kosmetikverordnung und sind frei von tierischen Ausgangsmaterialien. Sämtliche Pigmente sind mit deren CI (Color Index) Nummer ausgezeichnet und somit mikrobiologisch und toxikologisch geprüft. Die Farbmischungen sind weiterhin als Endprodukt mikrobiologisch, dermatologisch und toxikologisch mit sehr gut bewertet. Zudem unterliegen die Farben der Überwachung durch das Lebensmittel- und Veterinär-Aufsichtsamt in Berlin. Entsprechende Tests ergaben keinerlei Bedenken.